Wir verwenden Cookies, damit unsere Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

HighQ - Social Software für die digitale Transformation

Felix Escribano am 25.04.2014 11:15:00

Jeden Tag eine gute Tat oder eben ein neues Tool. Wie angekündigt werden wir in den nächsten Tagen 12 Enterprise Tools vorstellen, die Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen könnten. Hier kommt Tool 3 aus der Liste, die wir anhand eines konkreten Anwendungsfalls auf der Social Now Konferenz in Amsterdam vorgestellt bekommen haben.

Was kann es?

Bei HighQ stellt sich wie bei vielen Anbietern fast eher die Frage, was kann es nicht? Wenn es nur darum geht, die Funktionalitäten aufzuzählen, gibt es eigentlich keine Lücken zu nennen. Activity Stream, Wiki, Instant Messaging, Dokumentenmanagement, Blogs, Aufgaben, Volltextsuche, ein Dashboard in dem der Nutzer wie ein Pilot durch seine digitale Unternehmenswelt navigieren kann ohne etwas Wesentliches zu verpasse und wohl noch einiges mehr.

Meine bisherigen Erfahrungen mit solchen Systemen hat mir zwar gezeigt, dass eine Plattform, die alles anbietet und mit Features überfüllt wird nicht unbedingt den größten Erfolg bei der Nutzerakzeptanz haben muss, aber es ist natürlich verlockend zu sehen, dass man mit einem Schlag viele Probleme lösen könnte. Zumindest technisch und theoretisch.

Das Dashboard ist natürlich auf persönlicher Ebene anpassbar und der uneingeschränkte Zugang über mobile Geräte auf allen Plattformen ist Standard. HighQ lässt sich mit weiteren Systemen integrieren bzw. synchronisieren (ERP, SAP, Office, etc.). Die Einbindung von externen Personen ist vorgesehen

Ziel ist die vollständige Integration von Aktivitäten und Kommunikation in einem Raum um damit auch das effiziente Projektmanagement zu unterstützen. Die umfangreiche Berechtigungsadministration kann zudem auch individuelle Features angewandt werden.

Wer soll es nutzen?

Auch dieses Tool wurde mit seinen PM-Fähigkeiten beworben. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ein Arsenal an Features auch notwendigerweise das Projektmanagement verbessert. Oftmals kommt mir bei solchen Schlussfolgerungen eher der Verdacht auf, dass sich die Plattform-Anbieter den Projektmanager als humanoide Maschine vorstellen und nicht als, man traut es sich ja kaum zu sagen, soziales Wesen. Aber das ist ein anderes Thema.

Es ist besonders hervorzuheben, dass die Liste der Kunden vor allem aus Anwaltskanzleien und Finanzdienstleistern besteht. Mit anderen Worten: Wer für diese Kunden eine solche Plattform anbieten kann, wird wohl auch für Kunden interessant sein, die ein gesteigertes Bedürfnis nach Datensicherheit haben dürften.

Wie sieht es aus?

Aufgeräumt und übersichtlich. Diese Beschreibung trifft es wohl am besten.

Sauber und hell. Das wäre auch eine Möglichkeit. Das erste was der Nutzer sieht ist sein Dashboard mit dem zentralen Activity Stream und seine üblichen Amplify-Möglichkeiten (Share, Like, Comment). Details wie Bildervorschau wurden Nutzerfreundlich gelöst, sodass hier keine negativen Reaktionen zu erwarten wären.

Was macht es besonders?

Diese Frage beantwortet sich unter anderem auch mit der Frage “Wer soll es nutzen?” Mit solchen Kunden ist der Schwerpunkt auf Sicherheit gesetzt. Gerade in Deutschland macht dies die Plattform besonders. Die Möglichkeit ähnlich wie in SharePoint sogar Dokumente in geschlossenen Projekträumen zu verschlüsseln belegt den Anspruch von HighQ, ihren Kunden auf diesem Gebiet etwas zu bieten, was sie von vielen Mitbewerbern nicht erhalten.

Persönliches Fazit

Diese Plattform gehörte auf jeden Fall zu den interessantesten Anbietern. Es ist eine solide Lösung mit allem was man sich heutzutage in einem Unternehmen wünschen kann, um den Arbeitsplatz mit digitalen Tools zu erweitern oder sogar zu verändern. HighQ ist keine Revolution, sondern eine Evolution auf dem schnell wachsenden Enterprise Tool Markt. Und entspricht damit dem Wunsch vieler Kunden im privaten, wie im öffentlichen Sektor.

Auch wenn die Frage nach dem Preis bei diesen technischen Plattformen selten einfach zu beantworten ist bzw. oftmals gar nicht transparent beantwortet wird, gibt es auf der Webseite von HighQ einen Versuch der Aufklärung.

Und was bei IDC, Gartner oder Forrester nicht fehlen darf, wird natürlich auch bei uns nicht fehlen: Ein Spinnennetzdiagramm! Für die Enterprise Social Network (ESN) Attribute

  • Projektmanagement
  • Social Analytics
  • Zusammenarbeit
  • Kommunikation
  • Informationsmanagement
  • Netzwerken

vergeben wir nach streng wissenschaftlichen Kriterien Schulnoten von 1 bis 5.

HighQ.png

New Call-to-action

Der Artikel gefällt Ihnen?

Abonnieren Sie jetzt unsere wöchentliche Email-Benachrichtigung über neue Artikel im Blog.

0 Kommentare