Blog

/
Convincing content

Sieben Tools, die Content Marketing Agenturen bieten können (sollten)

Carsten Rossi am 02.03.2015 08:45:00

Tools für Content Marketing AgenturenWir reden zur Zeit mit vielen Unternehmen über das Thema Content Marketing – und werden deshalb natürlich auch oft gefragt, was uns denn eigentlich ausmacht und warum man uns anheuern sollte. Die eine oder andere Antwort darauf habe ich natürlich parat, aber das hier ist kein Pitch-Blog und deshalb habe ich mir ausgehend von diesen Gesprächen einmal generell Gedanken darüber gemacht,  was eine moderne Content- und Inbound Marketing Agentur eigentlich an Kompetenzen mitbringen sollte und wo sie beim Kunden Mehrwert erzeugen kann.

Herausgekommen ist dieser etwas unorthodoxe Werkzeugkasten mit sieben Werkzeugen.


Der Kompass: Content Marketing Strategie

Zu viel Geld wird in der Kommunikation versenkt, weil es keinen Plan gibt. Gerade in neuen Disziplinen wie dem Content Marketing ist nur strategisches Handeln wirklich gutes Handeln. Das schließt ein Pilotprojektnicht aus, aber sicher das teure und sinnlose Ausprobieren von Plattformen, die gerade angesagt sind und das Publizieren von Inhalten, die niemand lesen will.

Die Branche hat in den letzten drei Jahren viel über das Thema „Content Strategie“, also das Ableiten von Zielen, Inhalten und Maßnahmen aus unternehmerischen Prioritäten, nachgedacht und schon das eine oder andere Best Practice entwickelt. Es macht deshalb besonders in der Anfangsphase Sinn, sich an die Hand nehmen zu lassen. Starten Sie mit jemandem, der „Plan hat“. Autonomes, agenturfreies Handeln ist deshalb ja später nicht ausgeschlossen.

Der Dosenöffner: Stories aus dem Unternehmen heben

Content und Inbound Marketing arbeiten häufig mit Storytelling. Die Geschichten dafür liegen aber nicht auf einfach auf der Straße, bzw. Ihrem Schreibtisch. Sie verbergen sich oft in den Köpfen ihrer Mitarbeiter, gerade in denen aus der ersten Reihe, mit Kundenkontakt und Produktionserfahrung. Um an diese Geschichten heranzukommen, braucht es eine gewisse investigative Grundeinstellung.

Content Marketing Agenturen haben deshalb häufig Journalisten im Team, die Interviews zu führen wissen und das Gute, das Wichtige, das Wesentliche finden und zu Stories machen können. Sie öffnen sozusagen die Büchse der Pandora für Sie.

Das Schweizer Messer: Kanäle und Medien im Content Marketing

Modernes Content Marketing bedient viele Kanäle, nutzt viele Formate und arbeitet mit vielen unterschiedlichen Medien. Text, Audio, Video, Fotografie für Blog, Facebook, YouTube und Instagram. Es gibt wenige Unternehmen, die Kompetenzen für all diese Plattformen und Medien im Haus haben.

Gut aufgestellte Content Marketing Agenturen bringen Erfahrungen und Produktionskapazitäten in all diesen Bereichen mit und sorgen dafür, dass Sie die volle Bandbreite moderner Medien nutzen können.

Das Schleifpapier: Anspruchsvolle Inhalte

Wo wir gerade von Medien reden – die Amateurzeiten sind vorbei. Wenn heute etwas „amateurhaft authentisch“ aussieht, ist es meist das Ergebnis sehr professioneller Arbeit. Die Tage des puren „Mitmach-Webs“ sind gezählt. Online-Formate begegnen heute der gleichen Erwartungshaltung wie Wetten-Dass in den 80ern. Gewünscht ist die große Show. Denn „online“ ist für viele junge Menschen schon längst der Ersatz für die Samstagabend-Unterhaltung, für Tageszeitungen und Hörfunk.

Deshalb brauchen Sie Spezialisten, vom Designer über den Texter bis hin zum Kameramann, die Ihren Inhalten den letzten Schliff geben. Nicht für jeden Tweet. Aber sicher für Ihre Highlights.

Der Hammer: Prozesse

Der Erfolg eines Online Marketing Projektes hängt nur zum Teil von der Qualität der Inhalte ab. Ohne intelligente, effiziente und belastbare Prozesse wird auch aus der spannendsten Geschichte, dem gehaltvollsten Whitepaper oder der übersichtlichsten Anleitung kein Lead und erst recht kein Kunde.

Es gilt, ein Team und eine Prozesskette zu schmieden. Marketing Automatisierung kann ihnen viel abnehmen, aber selbst die muss ja eingerichtet werden. Das Anlegen von intelligenten Mailinglisten, die Beschreibung eines Lead-Status, die kluge Definition des Übergabepunktes vom Marketing an den Vertrieb braucht gerade zu Beginn eine Menge KnowHow. Die Erfahrung einer Agentur aus vorangegangenen Projekten kann hier Gold wert sein und sich in Gold verwandeln.

Der Zollstock: Erfolgsmessung und KPIs

Eines der komplexesten Themen rund um das Online Marketing ist die Messung und sind die KPIs. Es gibt eine nahezu unübersehbare Vielzahl von allgemeinen und kanalspezifischen Kennzahlen. Um diese in Bezug zu den eigentlichen unternehmerischen Zielen zu setzen und die richtige Kombination auszuwählen, um im Prozess die richtigen Entscheidungen zu treffen, braucht es Spezial-KnowHow, das in den meisten Unternehmen ad-hoc nicht vorhanden ist.
 

Der Spiegel: Beratung von einer Agentur

Agenturen können eines häufig besser als Sie selber – erkennen, was an Ihnen wichtig und besonders ist. Natürlich nicht für ihr Geschäft, aber sicher für ihre Kommunikation. Sie mögen jeden Winkel ihres Unternehmens kennen, aber Sie sehen genau deshalb häufig den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Wenn eine Agentur richtig gut ist, hält sie Ihnen den Spiegel vor, fokussiert das Wesentliche, identifiziert die Kern-Botschaften und gießt Sie in einen Themenplan. Dafür ist eine Agentur mit dem frischen und unverstellten Blick des Externen prädestiniert. Selbst wenn Sie also sonst auf die Dienste einer Agentur verzichten wollen – nutzen Sie sie einmal zu Beginn des Projektes, um sich selber ins Gesicht zu sehen. Als Sparringspartner sind sie unschlagbar.

Sie sehen, das eine oder andere haben Agenturen zu bieten – oder sollten sie zumindest zu bieten haben. Fragen Sie einfach die nächste Agentur, mit der Sie ins Gespräch gehen, nach diesen Tools. Wenn Sie gut ist, hat sie alle Werkzeuge dabei.

 

0 Kommentare

HubSpot_Gold_Partner_Badge.png

Aktuellste Beiträge

Beliebteste Beiträge