Laut Inkometa-Jury (noch) das beste Mitarbeitermagazin: Bosch Zünder

Die Einreichungsfrist beim Inkometa Award für erfolgreiche Interne Kommunikaton 2020 läuft. Grund genug für mich, noch einmal einen Blick auf das letzte Jahr zu werfen: wer hat gewonnen und warum? Ein Rückblick, der vielleicht auch für die Einreicher dieses Jahres interessant ist - denn die Fachjury bleibt die selbe 😇

Aus diesem Grund hier ein Auszug aus dem Jahrbuch 2019, featuring "Robert Bosch GmbH vs The Zünder". Letztes Jahr haben wir es zum besten Mitarbeitermagazin gekürt. Aber wer wird es 2020?

P.S. Die besten Medien des Jahres 2018 haben wir ebenfalls in diesem Blog vorgestellt, und zwar hier.

Robert Bosch GmbH - Gewinner in der Kategorie "Best of content"

Seit 100 Jahren ist der "Bosch-Zünder" das zentrale Printmedium der internen Kommunikation. Damit ist er eines der ältesten Mitarbeitermedien – und auch eines der größten: Das Magazin erscheint viermal im Jahr in einer Auflage von 200.000 Exemplaren und in zehn Sprachen. Längst hat sich der Bosch-Zünder zu einer crossmedialen Medienfamilie mit Wandzeitung, Website und App entwickelt. Im Kern steht weiterhin der Printtitel, der 2018 von einem Tabloid-Format zu einem modernen Magazin weiterentwickelt wurde.

Um globales Leitmedium zu sein, achtet die Redaktion auf eine sektorale und regionale Ausgewogenheit. Fast jede größere Geschichte wird vor Ort recherchiert, egal ob in der chinesischen Wüste oder im arktischen Schnee. Außerdem setzt das Magazin einen starken Fokus auf ein visuelles Storytelling und erklärt komplexe Themen anschaulich, zum Beispiel mit großformatigen Infografiken. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunkt – unter anderem in einer achtseitigen Titelstrecke. Mit einer Vielzahl journalistischer Stilformen, von kleinteiligen News, Listicles bis hin zu Reportagen und Interviews, bleibt der Bosch- Zünder abwechslungsreich.

Ziel des Mediums ist es, über Entwicklungen des Konzerns zu informieren und den 410.000 Mitarbeitenden Zukunftsthemen wie künstliche Intelligenz, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge näherzubringen. Dabei immer im Blick: die Bosch-Mitarbeiter*innen und ihre Leistungen – so fördert der Zünder Identifikation, Motivation und Zusammenhalt im Unternehmen.

Wesentliche Daten

  • Unternehmen/Herausgeber: Robert Bosch GmbH, Corporate Communications and Governmental Affairs
  • Realisation: Axel Springer Corporate Solutions GmbH & Co. KG
  • Titel der Publikation: Bosch- Zünder. Das internationale Mitarbeitermagazin der Bosch-Gruppe – seit 1919
  • Bezugsgruppen: die weltweit 410.000 Mitarbeiter*innen der Bosch-Gruppe
  • Kommunikationsziele: Information, Zusammenarbeit, Motivation, Orientierung
  • Maßnahmen: Die Medienfamilie besteht neben dem Bosch-Zünder-Magazin noch aus Bosch-Zünder-Online, Bosch-Zünder-News, der Bosch-Zünder-App sowie der Bosch-Zünder-Xtended
  • Formate: Der Bosch-Zünder erscheint im handlichen Magazinformat. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema und deckt die Bereiche Technik, Teams und Leben ab.
  • Erscheinungsfrequenz des Magazins: viermal jährlich
  • KPI: Einmal im Jahr werden mit der weltweiten Befragung "Internal Communications Monitor" Mitarbeitende zur internen Kommunikation bei Bosch befragt, u. a. zu ihrer Mediennutzung, Zufriedenheit, Themenwünschen u. v. m.
  • Kontakt: Robert Bosch GmbH, Gunter Epple (Chefredaktion), Corporate Communications - Internal Communications