Blog

/
Convincing content

Ist eine Verpflichtung zum Dialog der richtige Weg?

Carsten Rossi am 28.06.2010 10:49:00

Nur ein kurzer Gedankensplitter: Wenn für die Fortentwicklung unsere Gesellschaft der Dialog des "Corporate Citizens" und die dahinter gedachte kommunikative "Vergesellschaftung" von Unternehmen wirklich entscheidend ist, wäre es dann nicht wichtig und richtig, diesen Dialog verpflichtend und transparent zu machen? Und wenn dies so wäre, wäre es dann nicht sinnvoll, eine generelle "Stakeholder-Versammlung" ähnlich der Hauptversammlung (Shareholder) und der Betriebsversammlung / Betriebsratsversammlung (Mitarbeiter) vorzuschreiben?

Es wäre rechtlich kaum möglich, auf einer solchen Versammlung rechtlich bindende Beschlüsse zu treffen. Ihre Inhalte zu dokumentieren und einer breiteren Öffentlichkeit zuzuführen, wäre aber sicherlich ein interessanter Schritt auf dem Weg zu Transparenz und längerfristig vielleicht sogar größeren Akzeptanz von Unternehmen.

0 Kommentare

HubSpot_Gold_Partner_Badge.png

Aktuellste Beiträge

Beliebteste Beiträge