Blog

/
Convincing content

Ergebnisse der Kurz-Studie zur Mitarbeiterkommunikation

Frank Sanders am 31.03.2015 11:14:25

Studie Mitarbeiterkommunikation

In den vergangenen zwei Wochen hatten wir bereits drei Fragen der Pulscheck-Kurz-Studie zum Thema Mitarbeiterkommunikation und Unternehmenskultur veröffentlicht und kommentiert. Heute folgt die Gesamtzusammenfassung der sechs Fragen, die wir gemeinsam mit SCM im Januar stellten. Auch eine Grafik mit den detaillierten Ergebnissen finden Sie unten zum Download. Insgesamt 211 Kommunikationsverantwortliche gaben uns online Auskunft.

Defizite der Internen Kommunikation

Die Ergebnisse der Umfrage offenbaren ein großes Missverhältnis zwischen dem Anspruch an die Unternehmenskultur und der Realität der untereinander gelebten Mitarbeiterkommunikation.

Kultur ist aus Sicht der Befragten grundsätzlich wichtig, geradezu überlebenswichtig – immerhin 99,5 Prozent  halten den Einfluss der Unternehmenskultur auf nachhaltig wirtschaftlichen Erfolg für sehr hoch oder eher hoch. 93,9 Prozent haben in ihren Unternehmen eine Vision/Mission, ein Selbstverständnis, Werte, Normen oder Leitlinien definiert.

Die Grundlage im Sinne eines strategisch bearbeiteten Bodens, auf dem die Saat der dazu passenden Kultur und Kommunikation aufgehen soll, ist in deutschen Unternehmen also gelegt.

Um bei der Metaphorik bestellter Boden zu bleiben: Bei Betrachtung der Realität scheint die Saat im Boden einfach nicht aufgehen zu wollen. Denn 62,4 Prozent sind der Meinung, dass die strategisch gewünschte (und kommunizierte) nicht mit der gelebten Kultur im Unternehmen übereinstimmt.

Dass diese Diskrepanz eine stärkere, kontinuierliche und umfassende (im Sinne aller Mitarbeiter) „Bearbeitung“ der Mitarbeiterkommunikation notwendig macht, ist dabei eine logische Konsequenz und im Rahmen des letzten Blog-Posts ja bereits thematisiert worden. Offensichtlich ist: In vielen deutschen Unternehmen ist die Kommunikation defizitär, zumindest im Hinblick auf die Vermittlung kultureller Werte.

 

Tipps für Ihre Mitarbeiterkommunikation

Die wichtigsten Instrumente zur verbesserten Vermittlung liefert die Kurz-Studie direkt mit: Demnach geht nichts über die Qualität des persönlichen Austauschs, sei es in Form eines persönlichen Gesprächs (1,13), einer Veranstaltung (1,42) oder Mitarbeiterversammlung (1,45). Ansonsten erreichen nur drei Medien Top-Werte von unter 2 – das Intranet/Social Intranet (1,72), die Mitarbeiterzeitschrift (1,91) und Videos (1,95).

 

Unternehmenskultur in Deutschland: stereotyp!

Und wie ist es aktuell um die gelebte Mitarbeiterkommunikation in deutschen Unternehmen bestellt? Lässt sich diese eher als dialogorientiert-rational, dialogorientiert-emotional, informationsorientiert-rational oder informationsorientiert-emotional einordnen?

46,9 Prozent ordnen sich in der „nüchternen“, typisch deutsch anmutenden informationsorientiert-rationalen Ecke ein, 20,8 Prozent in der dialogorientiert-rationalen. Eine eher emotionale Kultur wird (immerhin!) in 32,3 Prozent der Unternehmen gepflegt, etwa hälftig dialog- und informationsorientiert.

(Bild: Fotolia_50288179) 

Interesse an mehr?

Haben Sie Interesse an den Detailergebnissen unserer Kurz-Studie? Dann laden Sie sich unsere Infografik herunter. 

 

Pulscheck Umfrage Unternehmenskultur

0 Kommentare

HubSpot_Gold_Partner_Badge.png

Aktuellste Beiträge

Beliebteste Beiträge